Projekt Beschreibung

Schmieröl- und Schneidöl-Filtration | Drehautomaten

Anwendungsstudie

SCHMIERSYSTEM

  • 30 Davenport und 7 Brown & Sharpe Drehautomaten zur Schraubenherstellung
  • 6 Herbert und Hardinge Sattel-Revolverdrehmaschinen
  • 1 Cincinnati Schleifmaschine (spitzenlos)

Öltyp:
Houghton CF 33 und Texaco MX 32 jeweils zur Lagerschmierung und Kühlung während des Schneidprozesses

Ölvolumen: 1.000 l pro Tank

PROBLEM

Bedingt durch den Bearbeitungsprozess ist der Schmutz- und Wassereintrag in die Lagerschmierung extrem hoch. Dadurch, dass aber eine hohe Ölreinheit für die Lagerschmierung empfohlen wird, konnte das Öl nur für kurze Zeit verwendet werden, so dass immer wieder Frischöl beschafft werden musste. Das gebrauchte Öl konnte nur noch für die Kühlung während des Schneidprozesses wiederverwendet werden. Da für die Kühlung weniger Öl benötigt wird als für die Lagerschmierung, stieg die Menge an gebrauchtem Öl immer mehr an.

LÖSUNG

Das Öl aus einem Sammel- bzw. Setztank wird mit einem mobilen 100-Mikron-Filter sowie einem Beutelfilter vorfiltriert und in einen 1.000 Liter Setz- bzw.
Sammeltank geleitet. Anschließend wird das Öl 10 Tage lang kontinuierlich mit einem CJC KSS-Filter mit Vorfilter aufbereitet.

Filtermaterial: 100% nachwachsende Rohstoffe (Zellulose)

Filterfeinheit: 3 µm absolut, 1 µm nominal

Schmutzaufnahmekapazität: > 4 kg

Wasseraufnahmekapazität: > 1,8 Liter

RESULTAT

Von ISO Code 22/21/17 und 225 ppm Wassergehalt auf ISO Code 15/13/7 und 34 ppm Wassergehalt — sauberer als Frischöl und damit auch wiederverwendbar für die Lagerschmierung.

EINSPARUNGEN UND VORTEILE

Innerhalb eines Jahres konnte unser Kunde den Ölverbrauch von 29.000 l auf 20.000 l senken. Dies entspricht einer jährlichen Einsparung von 31 % Frischöl bzw. von ca. 12.000 EUR.

UMWELT UND RESSOURCEN SCHONEN

9.000 l des Öls, die früher entsorgt worden wären, können nun wiederverwendet werden.

Anwendungsstudie Schmierölpflege 4-Takt-Dieselmotor

Weitere Vorteile:

Längere Ölwechselintervalle führen zu hohen Einsparungen und schonen gleichzeitig Umwelt und Ressourcen:

  • weniger Frischöl
  • weniger Altöl und CO2
    ca. 23.400 kg pro Jahr *)
*) Bei der thermischen Entsorgung von Altöl entstehen pro 1 Liter ca. 2,6 kg CO2.
Partikelgehalt, Öl
Partikelgehalt, Öl

ÖLANALYSEN

Schmieröl pflegen, Partikelgehalt reduzieren, Festlager, Zementmühle
Nullprobe
VORHER
NACH Filtration
mit CJC
Partikel > 2 µm 3.657.120 23.088
Partikel > 5 µm 1.228.261 4.696
Partikel > 15 µm 83.125 85
ISO Code 4406 *) 22/21/17 15/13/7
Wasser, ppm 225 34
*) Informationen zur Ermittlung der Reinheitsklassen auf Anfrage erhältlich.
Anwendungsstudie, Schmieröl pflegen, Fest-Los-Lagerung, Zementmühle

Anwendungsstudie
Schmieröl- und Schneidöl-Filtration

PDF Icon
Michael M. Cornelius
Michael M. CorneliusVertriebsleitung
Tel.: +49 (0)40 855 04 79 – 82
Fax: +49 (0)40 855 04 79 – 20
E-Mail versenden

Für weitergehende Informationen kontaktieren Sie uns bitte!