Ölpflege in Windenergieanlagen

Ölpflege in Windenergieanlagen

Ölpflege in Windenergieanlage ist essentiell, da Verschleiß an Getriebe, Lager und Pitch-Hydraulik zu ungeplanten, kostenintensiven Stillständen und Ausfallzeiten führen. Die häufigste Ursache für diese Störungen sind Verunreinigungen im Öl ( Partikel, Wasser, ÖlalterungsprodukteSäuren), die sich mit einer adäquaten Feinfiltration und Ölpflege vermeiden lassen.

Ölsysteme auf Offshore-Windenergieanlagen unterliegen noch stärkeren Wetter- und Umgebungsschwankungen als auf Onshore-Turbinen. Durch kräftigere und konstantere Winde belaufen sich die Volllaststunden von Offshore-WEAs auf das Doppelte. Gleichzeitig strapazieren Temperaturschwankungen, Meerwasser und salzhaltige Meeresluft die Ölsysteme und Anlagenteile. Da der Wartungsaufwand für die schwer zugänglichen Anlagen enorm ist und längere Ausfallzeiten nach sich zieht, bedarf es nicht nur robusterer Komponenten sondern auch Systeme, die einen maximalen Komponentenschutz bieten.

CJC Ölpflegesysteme sind anwendungsspezifisch ausgelegte Nebenstromfilter, die die speziellen Anforderungen von Offshore-Windenergieanlagen erfüllen und gleichzeitig maximalen Komponentenschutz bieten. Kompakt und praktisch wartungsfrei pflegen sie das Öl im Dauerbetrieb (24/7) und erzielen in kürzester Zeit höchste Ölreinheiten. CJC Ölpflegesysteme entfernen höchsteffizient gleichzeitig Partikel, Wasser, Ölalterungsprodukte (Oxidationsrückstände, Varnish etc.) und Säuren und bieten so perfekten Schutz vor allen Verunreinigungsarten.

Die Integration eines CJC Oil Contamination Monitor ist die optimale Ergänzung zur vorbeugenden und zustandsorientierten Instandhaltung. Die Übertragung exakter Ölzustandswerte ermöglicht die rechtzeitige Warnung bei bereits minimalen Anzeichen von Verschleiß, so dass ggf. rechtzeitig, kostengünstig und planbar eingegriffen werden kann.

Getriebe, Windenergieanlage

Getriebe

  • Getriebeöl

Getriebe

Durch die immer kompaktere Bauweise bei gleichzeitig höherer Leistungsdichte steigt die Belastung der Getriebe und Lager und damit die Reinheitsanforderung an die Getriebe- und Schmieröle. Nur mit effizienten Ölpflegesystemen sind diese Reinheitsanforderungen realisierbar.

Empfohlene Ölreinheit: 17/15/12 gemäß ISO 4406
(Quelle: AGMA, Noria Corporation, Vickers und SKF)

Hydraulischer Pitch-Antrieb, Windenergieanlage

Hydraulischer Pitch-Antrieb

  • Hydrauliköl

Pitch-Hydraulik

Präzise Hydrauliksysteme arbeiten mit Spaltmaßen im Mikrometer-Bereich. Das bedeutet, bereits kleinste Partikel können zu einem Ausfall der Anlage führen. Ablagerungen an z.B. Ventilen führen zu einer schlechten Steuerbarkeit und damit zu Ungenauigkeiten in der Ausrichtung der Rotorblätter.

Empfohlene Ölreinheit: 16/14/11 gemäß ISO 4406
(Quelle: AGMA, Noria Corporation, Vickers und SKF)

Hauptlager, Windenergieanlage

Hauptlager

  • Schmieröl

Hauptlager

Wälzlager erreichen eine deutlich längere Gebrauchsdauer, wenn alle Partikel, die gleich groß oder größer als der Schmierspalt sind, entfernt werden (Quelle: SKF). Insbesondere, wenn die Lagerschmierung aus dem gleichen Ölkreislauf gespeist wird wie das Getriebe, ist eine effektive Ölpflege zwingend erforderlich.

Empfohlene Ölreinheit: 16/14/11 gemäß ISO 4406
(Quelle: AGMA, Noria Corporation, Vickers und SKF)

Anwendungsstudien dokumentieren die mit CJC Nebenstromfiltern erzielte Ölreinheit und die daraus resultierenden Vorteile:

Titel
Getriebeöl, Windenergieanlage Nordex N90, Enersis
Getriebeöl, Windenergieanlage Vestas V52, SVEF
Getriebeöl, Windenergieanlage Sinovel FL 1500, China Datang
Getriebeöl, Windenergieanlage GE 1,5s, Shenhua
Getriebeöl, Windenergieanlage GE 1,5 ESS, North American Wind
Getriebeöl, Windenergieanlage Tacke TW-600, Major North American
Getriebeöl, Windenergieanlage
Hydrauliköl, Pitch-Hydraulik, Windenergieanlage Vestas V90, Arise
Spülöl, Getriebespülung Windkraftgetriebe, Chongquing
Getriebeöl, Windenergieanlage GE 1,5s, Vestas (ex Availon)

Kontaktdaten

Karberg & Hennemann
GmbH & Co. KG
Marlowring 5
22525 Hamburg
Deutschland

Phone: +49 (0)40 8550479-0

Fax: +49 (0)40 8550479-20

Web: www.cjc.de

Senden Sie uns Ihre Frage: