Ölprobe aus Hauptstrom

Ölprobe aus Hauptstrom

Für eine repräsentative Ölprobe sollte sich die Entnahmestelle im besten Fall vor dem Hauptstromfilter (Rücklauffilter) in der Rückleitung zwischen Maschine und Systemtank befinden.

Notwendig zur Entnahme der Ölprobe

  • partikelfreie Glas- oder Plastikflasche (200 ml)
  • Lappen, ggf. Reinigungsmittel
  • Auffanggefäß mit einem Fassungsvolumen von mind. 2 l
  • Etikett, Probenbegleitschein und Stift

Anleitung

  1. Auffangbehälter unter dem Ventil platzieren.
  2. Äußere Oberfläche des Ventils vor der Entnahme mit Lappen und ggf. Reinigungsflüssigkeit säubern.
  3. Ventil 4- bis 5-mal öffnen und schließen und geöffnet lassen.
  4. Ventil spülen, d. h. mind. 1 Liter Anlagenflüssigkeit in den Auffangbehälter ablassen.
  5. Verschlusskappe der Probeentnahmeflasche abschrauben, aber nicht von der Flasche abheben, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  6. Probeentnahmeflasche dicht an den Ölstrahl halten und Verschlusskappe entfernen. Die Verschlusskappe aufgrund der Kontaminationsgefahr nicht ablegen, sondern in der Hand behalten.
  7. Ca. 80 % der Probeentnahmeflasche mit Öl befüllen. Hinweis: Währenddessen Ventil nicht berühren oder bewegen.
  8. Probeentnahmeflasche umgehend mit der Verschlusskappe verschließen.
  9. Ventil schließen.
  10. Etikett beschriften und auf die Probeentnahmeflasche kleben, Probenbegleitschein ausfüllen.
  11. Probeentnahmeflasche mit dem Begleitschein versenden.
  12. Das Öl im Auffanggefäß entweder gemäß den Umweltrichtlinien entsorgen (Empfehlung) oder wieder in das System zurückfüllen.

Bestimmte Öle und Fluids verursachen aggressive Dämpfe. Auch die Öltemperatur sollte bei der Probeentnahme berücksichtigt werden. Geeignete Schutzmaßnahmen sind zu ergreifen.

Für die Probeentnahme können geeignete Probeentnahmeflaschen angefordert werden. Bei Interesse bitte einfach Anfrage per E-Mail versenden:

Kontaktdaten

Karberg & Hennemann
GmbH & Co. KG
Marlowring 5
22525 Hamburg
Deutschland

Phone: +49 (0)40 8550479-0

Fax: +49 (0)40 8550479-20

Web: www.cjc.de

Senden Sie uns Ihre Frage: