Projekt Beschreibung

Bearbeitungsöl aufbereiten | Bearbeitungszentren

Anwendungsstudie

BEARBEITUNGSZENTREN

48 Bearbeitungszentren, eine Zentralanlage steuert jeweils drei Bearbeitungszentren

Bearbeitungsöl: Zeller+Gmelin Multicut Basic 20 Extra
Ölvolumen: 800 Liter pro IBC-Tank

HERAUSFORDERUNG & ZIEL

Das Bearbeitungsöl aus allen 48 im Einsatz befindlichen Bearbeitungszentren wird aus den Bodenwannen und den Späne-Wagen abgesaugt und in IBC-Tanks gesammelt (ca. 2—4 IBC-Tanks pro Monat). Das gesammelte Bearbeitungsöl ist stark mit Wasser und Partikeln aus den Bearbeitungsprozessen belastet. Der Wassergehalt beträgt zwischen 1.000-8.000 ppm (0,1 und 0,8% ). Aufgrund des geringen Wasserabscheidevermögens des Öls bildet sich eine stabile Emulsion, wodurch das Öl ein milchiges, trübes Aussehen bekommt (siehe Fotos „Ölproben“). Der Betreiber suchte eine Aufbereitungsanlage zur Rückgewinnung des Bearbeitungsöls gesucht, die den Wassergehalt auf deutlich unter 1.000 ppm (0,1%) sowie gleichzeitig den Partikelgehalt kosteneffizient senken kann, so dass das Öl den Bearbeitungszentren wieder zugeführt werden kann. Vereinbart wurde eine Test-Filtration mit einem CJC® Ölpflegesystem.

TEST-FILTRATION
BEARBEITUNGSÖL AUFBEREITEN

Für die Test-Filtration wurde ein Ölpflegesystem bestehend aus CJC® Desorber D30 mit einer vorgeschalteten CJC® Feinfilteranlage 27/81 zur Verfügung gestellt. Das Ölpflegesystem besitzt die Fähigkeit die stabile Wasser-in-Öl-Emulsion zu trennen, den Wassergehalt zu minimieren — weit unter die Sättigungsgrenze des Bearbeitungsöls — und die Partikel/Feststoffe zu entfernen. Die Installation erfolgte an einem IBC-Tank mit ca. 800 l gesammeltem, stark verunreinigtem Bearbeitungsöl. Unabhängige Labore führten die Ölanalysen durch und bewerteten den Ölzustand.

Filtermaterial: 100% Naturmaterial

Filterfeinheit: 3 µm absolut, 1 µm nominal

Aufnahmekapazität: bis zu 60 kg Schmutz

Wasserabscheidung:  via Desorption

RESULTAT NACH 18 STUNDEN

Nach bereits 18 Stunden (6 Umwälzungen) war das Bearbeitungsöl wieder sauber, klar und lichtdurchlässig (siehe Fotos rechts). Das Ziel, den Wassergehalt auf <1.000 ppm zu senken und gleichzeitig den Partikelgehalt zu minimieren, wurde erreicht und sogar übertroffen:
Der Wassergehalt konnte auf 160–270 ppm reduziert werden und der Schmutzanteil um 84–95% auf 0,4–0,1 mg/kg.

Der Betreiber entschied sich aufgrund der höchst zufriedenstellenden Ergebnisse für den Kauf des CJC® Ölpflegesystems mit automatischer Zeitschaltung für die Steuerung der Aufbereitungszeit – 18 Stunden erwiesen sich als optimal für die Rückgewinnung des Öls (KSS).

EINSPARUNGEN UND VORTEILE

19.200 bis 38.400 Liter Bearbeitungsöl werden pro Jahr (24—48 IBC-Tanks) aufbereitet und als KSS für die BAZ in den innerbetrieblichen Kreislauf zurückgeführt. Die vollständige Rückgewinnung des Öls ist ein wichtiger Beitrag zur Schließung des Stoffkreislaufs am Entstehungsort und für notwendige Umweltzertifikate. Die drastische Reduzierung von KSS-Verbrauch und Altölmengen hat zu erheblichen Einsparungen im Bereich Beschaffung und Entsorgung geführt.

Anwendungsstudie Schmierölpflege 4-Takt-Dieselmotor

UMWELT UND RESSOURCEN SCHONEN

  • weniger Frischöl
  • weniger Altöl und CO2
    50.000 bis 100.000 kg pro Jahr*)
*) Bei der thermischen Entsorgung von Altöl entstehen pro 1 Liter ca. 2,6 kg CO2.
Bearbeitungsöl aufbereiten, IBC Tanks
Ölpflegesystem, Bearbeitungsöl aufbereiten
Ölpflegesystem, Bearbeitungsöl aufbereiten
Bearbeitungsöl aufbereiten – CJC® Ölpflegesystem installiert an den IBC-Tanks mit dem gesammelten Bearbeitungsöl (Fotos zum Vergrößern anlicken). 

ÖLPROBEN VORHER UND NACH 18 STUNDEN

Ölproben, Bearbeitungsöl aufbereiten

ÖLANALYSEN

Informationen zur Ermittlung der Ölreinheit auf Anfrage erhältlich.
Bearbeitungsöl aufbereiten, Ölanalysen
Bearbeitungsöl aufbereiten – CJC® Ölpflegesystem installiert an den IBC-Tanks mit dem gesammelten Bearbeitungsöl (Fotos zum Vergrößern anlicken). 
Bearbeitungsöl aufbereiten, IBC Tanks
Ölpflegesystem, Bearbeitungsöl aufbereiten
Ölpflegesystem, Bearbeitungsöl aufbereiten
Bearbeitungsöl aufarbeiten, Bearbeitungszentren, Anwendungsstudie

Anwendungsstudie
Bearbeitungsöl aufarbeiten, Bearbeitungszentren

PDF Icon
Michael M. Cornelius
Michael M. CorneliusVertriebsleitung
Tel.: +49 (0)40 855 04 79 – 82
Fax: +49 (0)40 855 04 79 – 20
E-Mail versenden

Sie sind an einer Test-Filtration interessiert? Melden Sie sich bei uns. Über Kontakt freuen wir uns!