Hydrauliköl filtern und pflegen | Schmiedepresse

Anwendungsstudie

Schmiedepresse

Umformung von Felgen, Hydrauliktank
Ölvolumen: 30.000 Liter
Öltyp: Hydrauliköl ISO VG 46

Herausforderung

Eine Ölprobe vom 11.07.2011 ergab, dass das Öl extrem stark mit Partikeln, insbesondere mit Metallpartikeln, verunreinigt war. Mit einer Reinheitsklasse von 23/23/18 (nach ISO 4406) entsprach das Öl nicht mehr den Mindestanforderungen, die für Hydrauliksysteme gelten (Quelle: Noria Corporation). Beispielsweise wird für das in der Schmiede eingebaute Servo-Wegeventil vom Hersteller eine Reinheitsklasse von mind. 18/16/13 (nach ISO 4406) empfohlen.
Obgleich das System bereits mit Ölfiltern eines anderen Herstellers ausgestattet war, verschlechterte sich die Reinheitsklasse noch weiter (auf 24/23/19 nach ISO 4406).

CJC Hydraulikfilter installiert an der Vertikal-Rohmühle

Maschinenraum der Schmiedepresse.

Lösung: CJC® Nebenstromfilter

Aufgrund der guten Erfahrungen und hervorragenden Ergebnisse mit dem CJC® Schmierölfilter an der Schuler-Müller Weingartenpresse entschied sich der Kunde für den Kauf eines  CJC® Nebenstromfilters zur Pflege und Filtration des Hydrauliköls im Nebenstrom. Durch effiziente Fein- und Tiefenfiltration werden innerhalb kürzester Zeit Partikel, Wasser, Ölalterungsprodukte (Varnish, Oxidationsrückstände) und Säuren entfernt.

Schmutzaufnahmekapazität: bis zu 80 kg
Wasseraufnahmekapazität: >7,2 Liter
Filterfeinheit: 3 µm absolut, 1 µm nominal
Filtermaterial: 100% Naturfasern (Zellulose)

CJC Hydraulikfilter installiert an der Vertikal-Rohmühle

CJC® Nebenstromfilter 2P27/108 installiert am Hydrauliktank im Maschinenraum.
(Höhe zum Tank: 10 m)

Resultat bei Pflege des Hydrauliköls im Nebenstrom

Aufgrund der kontinuierlichen Feinfiltration und Pflege im Nebenstrom verbesserte sich die Ölreinheitsklasse auf 17/16/10 (nach ISO 4406). Der Partikelgehalt ist 69-mal geringerer als vor Installation des CJC® Nebenstromfilters. Sauberer als übliches Frischöl kann das Hydrauliköl problemlos weiterhin eingesetzt werden.

Ölproben und Ölanalysen

 0,45 µm Testmembran, 30 g Öldurchlauf, Vergrößerung: 80-fach

CJC Hydraulikfilter installiert an der Vertikal-Rohmühle

Ölprobe Nr. 1 – NULLPROBE
VORHER
Reinheitsklasse: 24/23/19

Schauglas Hydrauliköl, Oel schwarz ohne Fein- und Tiefenfiltration

Ölprobe Nr. 2
NACH 5 Tagen Filtration mit CJC® Nebenstromfilter
Reinheitsklasse: 23/22/17

Sichtglas Hydrauliktank, Oel sauber mit CJC Nebenstromfilter

Ölprobe Nr. 3
NACH 49 Tagen Filtration mit CJC® Nebenstromfilter
Reinheitsklasse: 20/17/10

Sichtglas Hydrauliktank, Oel sauber mit CJC Nebenstromfilter

Ölprobe Nr. 4
NACH 92 Tagen Filtration mit CJC® Nebenstromfilter
Reinheitsklasse: 17/16/10

Nullprobe
direkt vor Installation
Ölprobe
nach 5 Tagen
Pflege und Filtration
mit CJC® Nebenstromfilter
Ölprobe
nach 49 Tagen
Pflege und Filtration
mit CJC® Nebenstromfilter
Ölprobe
nach 92 Tagen
Pflege und Filtration
mit CJC® Nebenstromfilter
Partikel
> 4 µm
8.638.481 6.967.260 947.418 124.605
Partikel
> 6 µm
5.147.381 3.526.335 124.301 32.523
Partikel
> 14 µm
487.665 95.546 607 708
ISO Code 4406 *) 24/23/19 23/22/17 20/17/10 17/16/10
*) Informationen zur Ermittlung der Reinheitsklassen sowie Ölanalyen auf Anfrage erhältlich.

Einsparungen und Vorteile für unseren Kunden

  • Einsparung: ca. 90.000 EUR – allein durch vermiedenen Wechsel von 30.000 Liter Hydrauliköl
    • Kosten für Frischöl, Spülöl und Stillstand etc. werden vermieden
  • Ölstandzeit drastisch verlängert
  • herstellerseitig geforderte Ölreinheit für Servo-Ventile wird erzielt (mind. 18/16/13)
  • sensible Komponenten mit engen Toleranzen werden effizient vor Verschleiß geschützt

Kundenkommentar

Instandhaltungsleiter:

„Die Installation der CJC Feinfilteranlage war eine hervorragende Entscheidung, da durch die Feinfiltration die Ölstandzeit drastisch verlängert wird — dies ist nicht nur ein Vorteil für unser Unternehmen, sondern auch für unsere Umwelt.“

Anwendungsstudie Schmierölpflege 4-Takt-Dieselmotor

Weitere Vorteile:

Längere Ölwechselintervalle führen zu hohen Einsparungen und schonen gleichzeitig Umwelt und Ressourcen:

  • weniger Frischöl
  • weniger Altöl
  • ca. 78 Tonnen weniger CO2 pro vermiedenen Ölwechsel*)
*) Bei der thermischen Entsorgung von Altöl enstehen pro 1 Liter entstehen ca. 2,6 kg CO2.

JETZT REGIONALEN ANSPRECHPARTNER KONTAKTIEREN

Sie möchten mehr über die Anwendungsstudie erfahren? Lassen Sie uns ins Gespräch kommen.

Erhalten Sie detaillierte Informationen zu den Ölanalysen und Ergebnissen und ein persönliches Beratungsgespräch speziell zu Ihrer Schmiedepresse, Ihrem Hydrauliköl und Ihren Anforderungen und Zielen.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Jetzt regionalen Ansprechpartner kontaktieren

Download Anwendungsstudie
Hydrauliköl filtrieren und pflegen Schmiede zur Umformung von Felgen