Säurezahl und Basenzahl

Säurezahl und Basenzahl

Ist das Öl stark mit Säuren belastet, dann sind sofortige Gegenmaßnahmen zur ergreifen. Testmethoden zur Bestimmung des Säuregehalts sind z.B.:

Ermittlung der Säurezahl (AN) bzw. Neutralisationszahl (NZ)

Diese Methode ist für alle Öle und Fluids geeignet. Die Säurezahl oder auch Neutralisationszahl wird mittels Titration, bei der dem Öl-Lösungsmittel-Gemisch Kalium-Hydroxid als Base hinzugefügt wird, ermittelt. Angegeben wird die erforderliche Menge an Kalium-Hydroxid (KOH) in mg, um die in 1 g des Fluids enthaltenen freien Säuren zu binden. Ein Öl ist umso stärker versäuert, je höher die Säure- bzw. Neutralisationszahl im Frischölvergleich ist.

Richtwerte

Warnung: AN in Frischöl plus 0,5 mg KOH/g
Kritisch: AN in Frischöl plus 1,0 mg KOH/g

Ermittlung der Basenzahl (BN)

Bei Motorschmierölen werden die durch Verbrennungsprozesse entstehenden Säuren zunächst von der öleigenen Alkalinität neutralisiert. Daher wird bei diesen Ölen die Basenzahl ermittelt, um den Gehalt an säureneutralisierenden Additiven zu prüfen. Die Basenzahl wird mittels Titration, bei der dem Öl-Lösungsmittel-Gemisch z.B. Perchlorsäure hinzugefügt wird, bis das Gemisch neutral ist, ermittelt. Die Basenzahl wird ebenfalls in mg KOH/Gramm angegeben und damit die Menge an Kalium-Hydroxid (KOH) in mg angegeben, die dem Neutralisationsvermögen der in 1 g Öl enthaltenen alkalischen Wirkstoffe (Additive) entspricht. Ein Motorenöl ist umso stärker versäuert, je stärker die Basenzahl im Frischölvergleich gefallen ist.

Richtwerte

Warnung: BN in Frischöl minus 50 %
Kritisch: BN in Frischöl minus 70 %

Bei beiden Testmethoden ist es extrem wichtig, den Referenzwerte des Frischöls zu kennen, um auf dessen Basis die Säure- bzw. Basenzahl bewerten zu können.

Kontaktdaten

Karberg & Hennemann
GmbH & Co. KG
Marlowring 5
22525 Hamburg
Deutschland

Phone: +49 (0)40 8550479-0

Fax: +49 (0)40 8550479-20

Web: www.cjc.de

Senden Sie uns Ihre Frage: