Partikel im Öl

Partikel im Öl

Partikel sind die häufigste Ursache für Störungen und Ausfälle in Hydraulik- und Schmierölsystemen.

Partikel im Öl lassen sich lediglich begrenzen, aber nicht vermeiden. Feststoffpartikel sind z.B. Staub-, Sand-, Metall- und Kunststoffpartikel sowie Fasern, die von außen in das Ölsystem gelangen oder aber auch innerhalb des Ölsystems entstehen können, z.B. durch:

  • Komponentenherstellung
  • Montage
  • Prüfstand
  • Frischöl (bis zu 100 ml Schwebstoffe/200-Liter-Fass)
  • Umgebung
  • Belüftung
  • Nachfüllvorgänge
  • Wartung und Reparatur
  • Betrieb (Verschleiß, Reaktionsprodukte z.B. aus Verbrennungsprozessen)

Messungen haben gezeigt, dass insbesondere Partikel < 5 Mikrometer (µm) eine besonders nachteilige Wirkung auf die Systemkomponenten haben. Die Konzentration dieser Feinstpartikel im Öl ist besonders hoch. In durchschnittlich belasteten Ölsystemen herrscht folgende Verteilung der Partikel vor:

  • ca. 70 % der Partikel sind zwischen 1 – 5 µm
  • ca. 20 % der Partikel sind zwischen 5 – 10 µm
  • ca. 10 % der Partikel sind > 10 µm

Die Zirkulation von Partikeln im Ölsystem verursacht weitere Partikel, so dass sich eine Kettenreaktion des Verschleißes ergibt!

Die häufigsten Arten von Verschleiß aufgrund von Partikeln im Öl

Sandstrahleffekt
Feine Partikel in schnell fließenden Ölen treffen auf Oberflächen bzw. Steuerkanten und brechen weitere Teile heraus.

Verschleiß Sandstrahleffekt

Abrieb
Harte Partikel zwischen beweglichen Komponenten beschädigen die Oberflächen mit Materialverlust als Folge. Insbesondere Partikel, die gleich groß oder etwas größer sind als die Ölfilmdicke zwischen den beweglichen Komponenten, haben eine besonders nachteilige Wirkung.

Verschleiß Sandstrahleffekt

Ermüdungsverschleiß
Harte Partikel werden zwischen den beweglichen Teilen eingeklemmt. Mikrorisse in der Oberfläche entstehen, die sich bei Belastung weiter ausbreiten und zu Oberflächenzerrüttung führen.

Verschleiß Sandstrahleffekt
Additivabbau und Ölalterung
Eine hohe Anzahl an Partikeln reduziert den Additivgehalt. Zudem beschleunigen Verschleißpartikel wie z.B. Eisen, Kupfer und Aluminium die Ölalterung bzw. den Ölzerfall. Beides hat Auswirkungen auf die Eigenschaften und Lebensdauer des Öls.

Lösung

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig den Gehalt an Wasser im Öl auf ein Minimum zu reduzieren. Nur mit einer kontinuierlichen Feinfiltration im Nebenstrom in Ergänzung zu den Hauptstromfiltern lässt sich der Partikelgehalt im Öl dauerhaft herabsenken.

CJC Nebenstromfilter entfernt Partikel, Wasser, Ölalterungsprodukten und Säuren aus Ölen und Fluids.

CJC Filter Separator entfernt große Mengen freies Wasser sowie Partikel, Ölalterungsprodukte und Säuren aus Ölen und Brennstoffen.

Kontaktdaten

Karberg & Hennemann
GmbH & Co. KG
Marlowring 5
22525 Hamburg
Deutschland

Phone: +49 (0)40 8550479-0

Fax: +49 (0)40 8550479-20

Web: www.cjc.de

Senden Sie uns Ihre Frage: