Ölfiltration an Stevenrohren

Bei Stevenrohren besteht die Gefahr eines kontinuierlichen Wassereintrags. Wasser im Öl führt zu Kavitation, Korrosion, verminderter Schmierfähigkeit und Bakterienwachstum sowie Ölalterung und Additivabbau.

 

Insbesondere bei biologisch abbaubaren Ölen (Environmentally Acceptable Lubricants (EAL)) kommt es zu enormen Problemen, wenn sie mit Wasser verunreinigt werden. Sie besitzen eine geringer hydrolytische Stabilität und zerfallen bei der Reaktion mit Wasser sehr schnell. Darüber hinaus besitzen manche dieser Öle eine schlechte Demulgierfähigkeit, wodurch sie schnell stabile Emulsionen bilden. Zu den biologisch schnell abbaubaren Ölen gehören z.B. Ester, PAG (Poly Alfa Glycols), PAO (Poly Alfa Olefine) und pflanzliche Öle sowie deren Gemische. Diese Spezialöle sind um das 3-, 5- und sogar 8-fache teurer als Mineralöle.

  

Eine effektive Entfernung des Wassers aus dem Öl im Stevenrohr-System ist zwingend erforderlich, um die Standzeit des Öls zu maximieren sowie die Komponenten vor frühzeitigen Verschleiß zu schützen und somit kosten- und zeitintensive Ausfälle zu vermeiden.

   

Die CJC™ Desorber-Filter-Kombi-Unit kombiniert Tiefen- und Feinfiltration mit Desorption zur schnellen Reduzierung des Wassergehalts - gelöstes und freies Wasser - im Öl. Selbst Öle mit einem schlechten Demulgier- / Wasserabscheidevermögen, die schnell stabile Emulsionen bilden wie z.B. biologisch abbaubare Öle sind vollständig regenerierbar.

 

Erfahren Sie mehr in
unserem Prospekt

CJC Feinfiltersysteme
Ölpflege an Bord und im Hafen

 

Prospekt CJC Nebenstromfilter

 
Für weitere Informationen zu diesem Thema siehe auch folgende Anwendungsstudien:
         
Home